Montag, 15. März 2010

Zitat des Tages

Höre jetzt morgens immer "Radio 4", das britische Äquivalent zum Deutschlandfunk. Es ging um die bevorstehende Wahl (am 6.5.) und dass es im Moment so aussieht, als ob weder Labour noch die Tories eine absolute Mehrheit kriegen (sog. "hung parliament").

Für alle, die es interessiert, hier eine kurze Zusammenfassung: Es gäbe vermutlich Koalitionsverhandlungen, die nichts einbringen, da man hier das Konzept einer "Koalition" nicht versteht, bzw. da die Liberal Democrats (die 3. Partei) eine Änderung des Wahlrechts als Teil der Koalitionsverhandlungen einfordern würdern, was natürlich für keine der großen Parteien in Frage kommt. Tatsächlich ist das 1974 passiert, als es das letzte Mal eine solche Pattsituation gab. Nach den also gescheiterten Koalitionsverhandlungen würde Gordon Brown eine sog. "queen's speech" halten, verbunden mit einer Vertrauensabstimmung. Die würde er vermutlich verlieren und die Königin um Auflösung des Parlaments und Neuwahlen bitten, was die Königin ablehnt, da Gordon Brown "schon seine Wahlen hatte". Daraufhin würde sich dasselbe Spiel nochmal mit David Cameron wiederholen, hier würde die Königin natürlich zustimmen, da er ja "noch keine Wahlen hatte", und es gäbe Neuwahlen mit Erdrutschsieg der Konservativen (vgl. Hessen 2008/09).

Hier also das Zitat, das diese seltsame politische Situation zusammenfasst (dank "Web 2.0"-Gedöns auch hier dokumentiert): "The Queen is like Heineken lager: there are some parts of the constitution that only she can reach"

1 Kommentar:

Tobi in Kopenhagen hat gesagt…

Ist ja mal was los hier im Blog. Ich verstehe nicht ganz warum bei der zweiten Wahl die Konservativen gewinnen sollen. Wer ist denn in deinem Beispiel die Linke? Und wer lügt?