Samstag, 12. Juni 2010

WM-Kolumne 2

Südkorea - Griechenland 2:0 (bei FIFA 98 0:0) - getippt 0:1

Mal wieder voll daneben gelegen beim Tippspiel. Fußball spielen konnten diese Griechen noch nie, aber ein Gegentor nach Freistoß und dann eine "Fuß wie Amboss"-Abwehraktion, bei der der (wie alle Griechen) urst langsame Abwehrspieler noch gefühlte 10 Sekunden Zeit zum Foulen hat, aber lieber Ji-Sung Park das Tor machen lässt?? Eine 5-2-3-Aufstellung, den Kapitän zur Halbzeit rausnehmen, den Ersatzkapitän 10 Minuten später? Otto hatte ja schon immer seine eigenen Ideen, aber das geht zu weit. Wird Zeit für die Rente! Der Videotext-Vollpfosten sieht Seitaridis in der Innenverteidigung, hat sich also genauso wenig vorbereitet wie der Reporter ("Beide Mannschaften haben keine erfahrene Nummer 1, die seit Jahren im Tor steht" - wo die südkoreanische Torwartlegende Lee Woon-Jae überraschend auf der Bank sitzt). Trotzdem natürlich viel angenehmer die Reportage als früher mit Kerner/Beckmann. Ähnlich wie gestern im ersten Spiel beide Mannschaften im Torabschluss erbärmlich. Argentinien kommt dann wohl trotz Maradona weiter. Überhaupt fand ich keine der sechs bisherigen Mannschaften besonders überzeugend, noch 5 Stunden bis Wayne endlich randarf... Weiterhin keiner dieser hektisch-kleinlichen Schiris, die man sonst immer bei WMs sieht. Erfreulich! (Jaja, er hätte Elfer für Korea geben müssen, aber bei 2:0 ist das wohl egal.)

Kommentare:

Tobi hat gesagt…

Du bist hier der Vollpfosten. Mit "Beide Mannschaften haben keine erfahrene Nummer 1, die seit Jahren im Tor steht" ist natürlich auf dem Feld gemeint!

Steffe hat gesagt…

Für einen völlig unverbereiteten Reporter vermutlich schon

Tobi hat gesagt…

Er hat es vielleicht nicht mathematisch korrekt ausgedrückt, aber er meinte damit ganz sicher, dass die beiden Torwächter auf dem Feld keine Erfahrung haben. So habe ich es jedenfalls live verstanden.