Mittwoch, 9. Dezember 2009

Endlich in Fernsehen

So, damit das hier nicht einschläft, jetzt mal eine aktuelle Anekdote aus Cambridge: Heute war mal wieder, wie so oft, ein Filmteam im Institut, um Stephen Hawking zu filmen. Es geht wohl um eine Doku für die BBC zum Thema "Schönheit in Wissenschaft und Kunst" (oder so). Was diese Teams normalerweise filmen, ist das gemeinsame alldienstägliche Mittagessen von Stephen und seinen Doktoranden. Von denen waren allerdings nur zwei da, sodass kurzfristig noch Schauspieler gesucht wurden - mein Bürokollege Hadi und ich waren wohl am nächsten und wurden kurzerhand für 2 Stunden verpflichtet.

Es wird also demnächst irgendeine BBC-Sendung geben, in der ich in Stephens Büro sitze und, seinen Doktoranden spielend, mich mit einem Kunsttypen über Eleganz und Schönheit in der Physik unterhalte.

Kommentare:

eeglabor.lmu hat gesagt…

Geilomat. Kommt hoffentlich auch auf VOX (BBC Exclusiv kommt da manchmal). Erklärst du in dem Beitrag auch die Stringtheorie mit ner Pizza? Das fänd ich super. Oder hattest du wenigstens das T-Shirt an, was ich dir letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt habe?

André hat gesagt…

wow, glückwunsch! Da kann man ja richtig neidisch werden.