Donnerstag, 10. September 2009

Cooler Typ

So, kurz bevor ich vermutlich gleich einschlafe, muss ich noch von einem coolen Typen erzählen. Ich stehe so um 1 am Bahnhof Zoo und warte auf einen Zug, labert der mich an, wo denn hier die Zugführer sind, er möchte denen mal die Meinung sagen. Dann ging's weiter, Anlass war natürlich das S-Bahn-Chaos, zunächst überzeugte er mich davon, dass auch niedere S-Bahn-Mitarbeiter angepöbelt sollten, es folgte weitere Polemik wie
"Ich würde ja meine GEZ-Gebühren verdoppeln, wenn ich dafür auch sehen kann, wie Leute, die richtig Scheiße gebaut haben, auf die Fresse kriegen! Mehdorn zum Beispiel..."
"Meine Eltern, die haben sich jetzt einen 4-Rad-getriebenen Suzuki gekauft, dabei brauchen die den bloß zum Einkaufen! Eigentlich müsste ich denen ja auf die Fresse hauen!..."
"Zugfahren sollte umsonst sein! Kann man doch von den Steuern finanzieren! Aber nein, es gibt natürlich die Autolobby! Viel zu viele Lobbys überhaupt!..."
"Cooles Trikot!" (2x, bezogen auf mein England-9-Rooney-Trikot)
Schön, wenn man nach Hause kommt und weiß, dass es auch vernünftige Leute auf der Welt gibt.

Kommentare:

Tobi in Kopenhagen hat gesagt…

Ich bin zwar gegen Gewalt, aber in der Sache hat der Typ in den letzten vier Punkten Recht. Ich glaube jedoch nicht, dass einfache S-Bahn-Mitarbeiter auch nur geringfügig was für das S-Bahn-Chaos können.

Steffe hat gesagt…

Der Punkt war, dass wenn viele Leute die einfachen Mitarbeiter stressen, die das dann weitergeben oder zumindest ihren Job kündigen. Mich hat das zumindest gestern abend überzeugt.